Mädchen machen KI! Steige ein in die Welt der Künstlichen Intelligenz!

Ob bei der Sortierung deines Instagram-Feeds, beim Sprechen mit Siri und Alexa oder beim Entsperren deines Handys mittels Gesichtserkennung, überall kommt Künstliche Intelligenz zum Einsatz. Finde heraus, wie Künstliche Intelligenz funktioniert und schon heute viele Bereiche unseres Lebens beeinflusst.

Melde dich jetzt an!

Du bist Schülerin in der Klassenstufe 9 bis 13? Dann ist das KI Camp deine Möglichkeit, über die Osterferien mehr über Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen zu erfahren. Und das ganz bequem und kostenlos von zu Hause aus! Du benötigst dafür keine Vorkenntnisse über KI und musst auch nicht programmieren können. Bist du zudem neugierig, welche Wege andere Frauen im MINT-Bereich gehen und wie sie zum Thema KI gekommen sind? Dann bist du bei uns an der richtigen Adresse!

25.,28.,30. März und 11. April

Die Anmeldung ist schon geschlossen, dafür ist die Warteliste für unser nächstes KI Camp geöffnet! Melde dich direkt an, um das nächste Event nicht zu verpassen!


Tage

Std

Min

Sek
Warteliste für das nächste KI Camp

Was dich erwartet

Über die Osterferien hast du die Möglichkeit, mit uns in die Welt der Künstlichen Intelligenz einzutauchen. Das KI Camp ist ein Online-Kurs, den du ganz bequem und kostenlos von zu Hause aus machen kannst! An vier Tagen über zwei Wochen verteilt, erwarten Dich jeweils eineinhalbstündige interaktive Lerneinheiten zu folgenden Themen:

SVG

Was ist KI und wie funktioniert sie?

Do, 25.03. 13.00-14.30 Uhr

In der ersten Lerneinheit erhältst du einen Überblick über Künstliche Intelligenz und damit verbundene Forschungsfelder wie Maschinelles Lernen, Maschinelles Sehen (Computer Vision), Sprachverarbeitung und Robotik.

SVG

KI-Algorithmen verstehen und anwenden

So, 28.03., 11.00-12.30 Uhr

In der zweiten Lerneinheit lernst du in interaktiven Beispielen, wie Maschinen mithilfe von Mathematik aus Daten lernen können. Anschließend entwickelst du mit uns ein eigenes KI System für den Infektionsschutz, das mit Methoden aus dem Bildverstehen erkennt, ob jemand eine Maske korrekt trägt oder nicht. Die Schulmathematik aus der 9. Klasse reicht dabei schon für das Grundverständnis aus!

SVG

Was darf KI?

Di, 30.03., 13.00-14.30 Uhr

In der dritten Lerneinheit lernst du viele weitere Anwendungen von Künstlicher Intelligenz kennen und diskutierst mit den anderen Schülerinnen darüber, ob KIs in Zukunft zum Beispiel Menschen pflegen oder Dein Röntgenbild auswerten sollen.

SVG

Und wie geht's weiter? Einblicke in MINT- und KI-Werdegänge

So, 11.4., 11.00-12.30 Uhr

Zwischen der dritten und vierten Lerneinheit liegen 10 Tage, in denen du an einem eigenen kleinen Projekt arbeitest. In der vierten Einheit hast du zudem die Gelegenheit, mit anderen Teilnehmerinnen, den Kursleiterinnen und anderen Frauen ins Gespräch zu kommen und mehr über den Einstieg in den MINT-Bereich und die KI zu erfahren.

SVG Arrow

Melde dich an Melde dich an und sichere dir einen Platz beim KI Camp! Wir freuen uns auf deine Teilnahme. Mitmachen ist dank Spenden und unserem Preisgeld aus dem Wolfgang Heilmann Preis für dich kostenlos!

Jetzt anmelden

Es gelten die Datenschutzbestimmungung von Zoom, Gather.Town und Discord. Wir werden Ihre E-Mail Adresse zur Zusendung von Informationen zu unseren nächsten Veranstaltungen verwenden, ggf. auch über den Kurs hinaus. Du kannst deine Einverständnis dazu jederzeit per Mail an info@ki-macht-schule.de widerrufen. Bitte erledige die Anmeldung zusammen mit einer erziehungsberechtigten Person.

Über den Kurs

Außer einen Computer mit Internetzugang und einer Webcam brauchst du nicht viel. Wenn du ein bisschen Spaß an Mathe hast, ist das ein Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung! Wir beleuchten sowohl technische als auch gesellschaftliche Themen im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz und du bekommst bei der Anmeldung die Gelegenheit, einen Fokus zu wählen.

image/svg+xml

Kursinhalte

Finde heraus, wie Künstliche Intelligenz unseren Alltag bereits verändert und in Zukunft weiter verändern wird.
Entwickle mit KI ein Programm, dass automatisch erkennen kann, ob jemand eine Maske trägt oder nicht.
Diskutiere die ethischen Implikationen eines solchen Maskenerkennungsprogram, einschließlich Fairness, Datenschutz und menschlicher Verantwortung.
Deine Kursleiterinnen

Wir freuen uns auf einen spannenden Kurs!

Laura Helleckes

Lehrkonzeptentwicklung bei KI macht Schule

Laura ist seit fast einem Jahr bei KI macht Schule dabei und entwickelt neues Kursmaterial und interaktive Lernaufgaben. Sie begeistert sich dafür, jungen Menschen die vielfältigen Möglichkeiten von KI mit spannenden Anwendungsbeispielen näherzubringen und mit Schülerinnen und Schülern über ethische Aspekte von KI zu diskutieren. Laura arbeitet momentan an einer Doktorarbeit im Bereich Laborautomatisierung und Modellierung biologischer Prozesse.

Elena Natterer

Kursorganisation bei KI macht Schule

Elena ist seit Gründung von KI macht Schule Teil des Teams und beschäftigt sich mit der Konzipierung und Durchführung der Workshops. Elena begeistert sich dafür, Jugendlichen KI näher zu bringen, und freut sich besonders Mädchen im Kurs zu begrüßen. Nach Abschluss ihres Mathematikstudiums arbeitet sie nun in München als Softwareentwicklerin.

Sarah Schönbrodt

Lehrkonzeptentwicklung bei KI macht Schule

Sarah hat in Aachen Mathe und Chemie auf Lehramt studiert und ist nun Doktorandin am KIT in Karlsruhe. Sie freut sich SchülerInnen bei KI macht Schule einen Einblick zu geben, was heutzutage mit KI möglich ist. Besonders spannend findet sie, dass viele KI Methoden mit Wissen aus der Schule verknüpft sind und diese auch anschaulich erklärt und verstanden werden können.

Einblicke in MINT- und KI-Werdegänge

Unsere Gäste für die Abschlussveranstaltung

Image Description

Alexandra Walter

Doktorandin, Deutsches Krebsforschungszentrum

Alexandra hat an der Universität Tübingen Kognitionswissenschaften im Bachelor und danach Informatik im Master studiert. Während ihres Studiums war sie zweimal für mehrere Monate im Ausland (Südafrika und Amsterdam). Mittlerweile forscht sie als Promotionsstudentin am Deutschen Krebsforschungszentrum und am KIT, wie die Fähigkeit von Ärztinnen und Ärzten, Tumorvolumen auf CT Bilder zu erkennen, mit modernen Rechenmethoden kombiniert werden kann. Mithilfe von KI möchte sie die Strahlentherapie, die zur Tumorbehandlung eingesetzt wird, langfristig verbessern.

Image Description

Franziska Zerwas

Managerin, RTL

Franziska arbeitet als Managerin für Datenprodukte bei der Mediengruppe RTL, wo sie mithilfe von Daten verschiedene Fragestellungen beantwortet, z.B. wie viele Leute heute Abend wohl "I can see your voice" schauen werden. Die Begeisterung für das Programmieren und die Statistik hat Franziska während ihres Studiums in Wirtschaftsingenieurwesen und Analytics entdeckt. Im Nachhinein hätte sie sich gewünscht, auch schon während der Schulzeit erste Erfahrungen im IT Bereich sammeln zu können.

Image Description

Marisa Mohr

Machine Learning Engineer, inovex

Marisa hat Mathematik in Dortmund und Düsseldorf studiert und arbeitet als Machine Learning Engineer bei inovex in Hamburg. In ihrer Arbeitszeit beschäftigt sie sich vor allem mit Modelle im Bereich der vorausschauenden Wartung (predictive maintenance). Parallel schreibt Marisa an ihrer Doktorarbeit, welche sich mit dem Bereich der Zeitreihenanalyse (Time Series Representation Learning) beschäftigt.

Image Description

Lucia Liu

Software Engineer, Google Zürich

Ich bin Lucia, bin 25 Jahre alt und arbeite momentan als Software Ingenieurin bei Google Zürich daran, die Ergebnisse beim Online-Kleiderkauf für unsere Nutzer zu verbessern. Zuvor habe ich an der RWTH Aachen meinen Bachelor und an der ETH Zürich meinen Master in Elektrotechnik gemacht und mich dabei auf Machinelles Lernen und Robotik fokussiert. An der ETH habe ich unser Robocup Team geleitet, wo wir Robotern autonomes Fussballspielen beigebracht haben und für meine Masterarbeit habe ich Robotern mithilfe von neuronalen Netzwerken beigebracht sich in Menschenmassen zu bewegen. Während meiner Laufbahn habe ich erfahren müssen, wie männerdominiert die Branche noch ist und freue mich umso mehr, mich mit euch KI-Interessierten Mädchen austauschen zu können!

Image Description

Eva Charlotte Mayer

Software Engineering Intern, Amazon

Eva ist begeisterte Informatikerin und engagiert sich für ethische Standards in der Künstlichen Intelligenz mit der Organisation "ThinkTech" aus München. Am meisten interessiert sie sich für den Einfluss von Technologien auf die Demokratie und Gesellschaft, wie z.B. Deep Fakes, Microtargeting oder Algorithmen in sozialen Medien. Auch beruflich verfolgt sie mit KI Ethik verwandte Themen als Software Engineer in Richtung Datenschutz & Privatsphäre bei Amazon.

Image Description

Julia Pfeiffer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Oxford Internet Institute

Julia Pfeiffer ist eine Masterstudentin der Technischen Universität München (TUM) auf dem Gebiet der Robotics, Cognition und Intelligence und arbeitet derzeit am Oxford Internet Institute als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ihre Interessen beinhalten die bewussten und unbewussten Auswirkungen neuer (digitaler) Technologien auf die Gesellschaft. Daher möchte sie mit ihrer Arbeit eine Brücke zwischen der akademischen Forschung und der Gesellschaft schlagen, um mehr Diskussionsraum über diese unbeabsichtigten Folgen zu schaffen. Um ein breiteres Verständnis anzustreben und ein breiteres Publikum zu erreichen, arbeitete sie zusammen mit Künstler:innen und Programmierer:innen an mehreren Ausstellungen. Zum Beispiel zusammen mit der Central St. Martins Kunsthochschule in London und der Hochschule für Bildende Künste in München. Außerdem ist sie eine der Mitgründer:innen der Münchner NGO ThinkTech und dort im Vorstand tätig. Zusammen mit anderen ThinkTechler:innen hat sie unter anderem die Veranstaltung >Ethik für Nerds< an der TUM mit ins Leben gerufen und mehrere Talks und Workshops zu den Bereichen Deepfakes und FakeNews sowie Algorithmic Bias gehalten.

Image Description

Auguste Schulz

Doktorandin, Universität Tübingen

Auguste promoviert momentan in Tübingen im Bereich des Maschinellen Lernens für die Neurowissenschaft mit dem Ziel, besser zu verstehen, wie das Verhalten von Tieren (inkl. Menschen) mit der Aktivität in ihrem Gehirn zusammenhängt. Davor hat sie Physik in Heidelberg studiert. Während eines Auslandssemesters in London hat sie ihre Begeisterung für die Neurowissenschaft entdeckt und hat daraufhin einen Master in Neuro-Ingenieurswesen in München begonnen mit einem Fokus auf Computersimulationen des Nervensystems. Auguste ist seit September 2020 Teil von KI Macht Schule und leitet die Lokalgruppe in Tübingen. KI macht Schule liegt ihr sehr am Herzen, da sie selbst sehr gerne deutlich vor Ende ihres Physik-Studiums mit dem Programmieren begonnen hätte und überzeugt ist, dass Künstliche Intelligenz alle etwas angeht.

Image Description

Nora Kassner

Research Intern, Allen Institute for Artificial Intelligence

Nora ist Doktorandin in Informatik im Bereich der Natürlichen Sprachverarbeitung (einem Teilbereich der Künstlichen Intelligenz) am Centrum für Information und Sprachverarbeitung der LMU München. Die Natürliche Sprachverarbeitung beschäftigt sich damit, wie Computer menschliche Sprache verstehen und verarbeiten können. Vor ihrer Promotion und dem Wechsel in die Informatik, studierte sie Physik im Bachelor und Master an der Universität Heidelberg und der LMU München. Ihr Schwerpunkt war die computerbasierte Medizin-/Biophysik. Hierzu forschte sie unter anderem an der University of British Columbia in Vancouver und in einem Münchner Biotechnologie-Startup. Durch eine Werkstudentenstelle in der Machine Intelligence Group bei Siemens, tauchte sie in den Forschungsbereich der Künstlichen Intelligenz ein, der ließ sie dann auch nicht mehr los und führte zu ihrem Promotionsstudium. Aktuell arbeitet Nora als Praktikantin am Allen Institute for Artificial Intelligence, Seattle.

Image Description

Anna-Lena Popkes

Machine Learning Engineer, inovex

Anna-Lena ist seit 2018 Teil des Teams. Nach einigen Jahren bei renommierten KI Firmen im Ausland (z.B. Microsoft Research Cambridge) ist sie inzwischen in Deutschland als Machine Learning Engineer tätig. Mit KI Macht Schule möchte sie daran mitwirken, die deutsche Bildungslandschaft zu verbessern und insbesondere auch Mädchen und Frauen für das Thema KI zu begeistern.

Möchtest du wissen, wer hinter den Kulissen sonst noch mitarbeitet? Lern das komplette Team kennen!

Sie sind Lehrer:in und wollen das KI Camp an Ihre Schule holen?

Bei KI macht Schule entwickeln wir eine Bandbreite von Kursen, mit unterschiedlichen Anknüpfungspunkten an den Schulunterricht. Wählen Sie ein Modul aus, um mehr zu erfahren. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.